Arbeitsmärkte im Detail

Branchen-News auf einen Blick

Rente aus Respekt: Politik plant Erhöhung für „Fleißige“

Staatliche Belohnung verspricht 100,- Euro mehr

Rente aus Respekt: Politik plant Erhöhung für „Fleißige“

Laut Bericht der „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ plant Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) eine Aufstockung der Rente mit einem Freibetrag von 100,- Euro monatlich auf die Grundsicherung (derzeit 424,- Euro). Erhalten soll den Bonus, wer mindestens 35 Jahre lang in die Rentenkasse einbezahlt, Kinder erzogen oder Angehörige gepflegt hat. Das Vorhaben stößt nicht nur auf Gegenliebe.

 

Mehrkosten von rund 200 Millionen Euro pro Jahr

Mit dem Vorhaben geht Heil einen Schritt auf seine geplante Grundrente für Geringverdiener zu, für die mit etwa 130.000 Anspruchsberechtigten zu rechnen ist. Das entspräche einem Mehraufwand von rund 200 Millionen Euro pro Jahr, die zusätzlich finanziert werden müssen. Gegenüber den Medien hat das Bundesministerium die Pläne nicht bestätigt, jedoch soll Minister Heil sein Vorhaben in den kommenden Tagen wohl offiziell vorstellen.


Zurück