Arbeitsmärkte im Detail

Branchen-News auf einen Blick

Sterben Bankfilialen bis 2026 aus?

Pandemie treibt Digitalisierung von Finanzprodukten voran

Sterben Bankfilialen bis 2026 aus?

Schon seit geraumer Zeit nutzen immer mehr Bankkunden die Möglichkeit, ihre Finanzen weitgehend digital zu verwalten. Die Coronakrise hat den Digitalisierungsprozess spürbar beschleunigt und sowohl Banken als auch Kunden, die das persönliche Gespräch mit dem Finanzberater vorziehen, zu mehr Digitalisierung gezwungen. Die Erkenntnis bis heute: Es hat funktioniert – auch für komplexere und beratungsintensivere Finanzprodukte, die es bislang ausschließlich in Filialen gab. Bankmanager sehen in der Entwicklung das Aussterben der klassischen Bankfiliale.

 

Umfrage der britischen Zeitung »Economist« zur Zukunft der Bankfilialen

Die Forschungsabteilung der britischen Zeitung »Economist« befragte weltweit 305 Bankmanager zur Entwicklung der filialbasierten Geschäftsmodelle. 65% hielten es für »wahrscheinlich« oder »sehr wahrscheinlich«, dass die klassische Bankfiliale innerhalb der nächsten fünf Jahre aussterben wird. Viele teilten diese Ansicht bereits vor der Pandemie, doch hätten die Coronamaßnahmen das Ende des Filialsystems drastisch beschleunigt. 

Die Digitalisierung wird die Arbeitsplätze im Finanzsektor verlagern und mittelfristig noch mehr Flexibilität erfordern. Mit den Personaldienstleistungen von PDZ bleiben Sie in Umbruchsituationen bestens aufgestellt. Kontaktieren Sie uns sehr gerne für eine persönliche Beratung.


Zurück