Arbeitsmärkte im Detail

Branchen-News auf einen Blick

Persönlichkeitsentwicklung Schritt für Schritt

Gewohnheiten ändern mit der 1%-Methode

Persönlichkeitsentwicklung Schritt für Schritt

Wer an sich selbst arbeitet, erwartet häufig zu schnell zu viel. Doch »Rom wurde nicht an einem Tag erbaut«, und an diesen Grundsatz sollte man sich auch halten, wenn es um die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit geht. Die 1%-Methode von James Clear (Original: »Atomic Habits«) setzt genau hier an und will mit minimalen Veränderungen eine große Wirkung erzielen.    

 

Nur 1% Verbesserung pro Tag reichen aus

Eine der schwierigsten Disziplinen der Persönlichkeitsentwicklung ist es, Gewohnheiten zu ändern, man denke beispielsweise an das Rauchen, ungesundes Essen oder das Problem, einfach nicht »Nein« sagen zu können. Etwa die Hälfte des menschlichen Verhaltens besteht aus solchen Gewohnheiten, sogenannten Micro Habits, die automatisiert ablaufen – so spart sich das Gehirn wichtige Ressourcen und meistert den Alltag ohne zu großen Aufwand. Eingefahrene Gewohnheiten über Nacht komplett umzukrempeln, wird nur in wenigen Ausnahmefällen von langfristigem Erfolg gekrönt sein, vielmehr fallen Menschen schnell wieder in alte Gewohnheitsmuster zurück. Mit winzigen Schritten, etwa einem symbolischen Prozent täglich, lassen sich hingegen mit minimalem Aufwand nachhaltige Erfolge erzielen. Praxistipps gibt James Clear en Detail in seinem aktuellen Ratgeber (»Die 1%-Methode – Minimale Veränderung, maximale Wirkung: Mit kleinen Gewohnheiten jedes Ziel erreichen - Mit Micro Habits zum Erfolg«), doch lässt sich die Kernthese auf einen Satz herunterbrechen: Ändern Sie regelmäßig wenig, um dauerhaft viel zu erreichen. So lassen sich neue Gewohnheiten stressfrei und ohne Beeinträchtigung des Alltags einschleifen.

Raum zur persönlichen Entwicklung bieten wir Arbeitnehmern mit unserem bewährten Coaching für die optimale Vorbereitung zur Arbeit im Bereich Banken und Finanzen. Kontaktieren Sie uns sehr gerne – wir freuen uns auf Sie.


Zurück