Arbeitsmärkte im Detail

Branchen-News auf einen Blick

Arbeitgeber überzeugen mit authentischem Lebenslauf

Lügen bei der Bewerbung können rechtliche Folgen haben

Arbeitgeber überzeugen mit authentischem Lebenslauf

Für den Eintritt in ein neues Beschäftigungsverhältnis versucht sich jeder bestmöglich darzustellen. Das ist so legitim wie notwendig, wenn man an dem neuen Job ernsthaft interessiert ist. Doch überschreitet die »Schönung des Lebenslaufs« die Grenze zur handfesten Lüge, drohen arbeitsrechtliche Folgen und strafrechtliche Konsequenzen.

 

Manipulierte Lebensläufe sind ein Spiel mit dem Feuer

Wie gerne und viel an Lebensläufen geschönt wird, zeigt schon die Tatsache, dass selbst zeitgenössische Spitzenpolitiker unseres Landes nicht davor zurückschrecken und genau deswegen stark in die Kritik geraten sind. Die Grenze zwischen positiver Formulierung und Lüge verläuft dabei auf schmalem Grat und kann von leichter, tolerierbarer Übertreibung bis hin zur Straftat reichen. Grundsätzlich gilt: Führt eine Lüge im Lebenslauf maßgeblich zur Einstellung und wird im Nachhinein aufgedeckt, drohen dem Arbeitnehmer die fristlose Kündigung sowie Rückzahlungen des Gehaltes und Entschädigungszahlungen. Noch schwerwiegender ist die Sachlage bei Dokumenten- oder Urkundenfälschungen nach § 267 StGB, wo bereits kleine Beschönigungen im Abschluss- oder Arbeitszeugnis zu Geld- oder Freiheitsstrafen bis zu fünf Jahren führen können.

 

Ehrlich währt am längsten: mit authentischem Lebenslauf punkten

Personaler haben sowohl ein Händchen für gute Mitarbeiter als auch einen guten Riecher für manipulierte Lebensläufe. Entsprechend kann es nur einen Rat für die Bewerbung geben: ehrlich zu bleiben. Authentisch kommunizierte Defizite in den Kompetenzen mit Verweis auf Engagement und Lernbereitschaft kommen beispielsweise besser an als vorgespiegelte Qualitätsversprechen, die im alltäglichen Job nicht gehalten werden können. Denn viel wichtiger als ein perfekter Mitarbeiter, den es ohnehin selten gibt, ist ein aufrichtiger Angestellter, der bereit ist, sich in und mit seinem neuen Unternehmen weiterzuentwickeln.

Mit beruflicher Weiterentwicklung sind unsere Personalexperten mit Schwerpunkt Banken und Finanzen bestens vertraut. Kontaktieren Sie uns als Arbeitgeber oder Arbeitnehmer am besten gleich – wir beraten Sie sehr gerne persönlich.


Zurück