Arbeitsmärkte im Detail

Branchen-News auf einen Blick

Bewerbung per App oder besser „klassisch-digital“?

So bewerben sich die Deutschen am liebsten

Bewerbung per App oder besser „klassisch-digital“?

Kürzlich hat eine Studie im Auftrag eines Personaldienstleisters und Personalvermittlers die Gepflogenheiten von Bewerbern weltweit unter die Lupe genommen. Überraschend dabei: Bewerber aus Deutschland nutzen trotz hoher Affinität zu technischem Fortschritt nur zögerlich neue Medienkanäle und setzen lieber auf Bewährtes.

 

Nur 8% der Deutschen nutzen eine App zur Bewerbung

An der Untersuchung waren 18.000 Arbeitnehmer aus 24 Ländern beteiligt, 749 davon aus Deutschland. Obwohl sich Jobsuchende heutzutage auf die meisten offenen Stellen oder Ausbildungsplätze bequem per Smartphone-App bewerben können, nutzen diesen Weg lediglich 8% der Deutschen. Zum Vergleich: Durchschnittlich werden 20% der Bewerbungen per App getätigt, beim Spitzenreiter Indien sind es 80%. Soziale Netzwerke oder Messenger-Dienste spielen bei den deutschen Bewerbern ebenfalls kaum eine Rolle und stehen mit 6% Nutzung deutlich hinter den 80% Bewerbern, die den „klassisch-digitalen“ Weg per E-Mail-Anschreiben über den Desktop-Rechner oder Laptop bevorzugen (internationaler Durchschnitt: 72%).

 

Deutsche schätzen persönlichen Kontakt und Informationen aus erster Hand

Als Informationsquelle für eine offene Stelle nutzen knapp 50% der deutschen Bewerber die Angaben des jeweiligen Unternehmens oder dessen Mitarbeiter am liebsten. Für das Bewerbungsgespräch wünschen sich 63% den persönlichen Kontakt zu einem Personalverantwortlichen des Unternehmens, während nur 7% der Deutschen auch mit einem Video-Chat per Internet Vorlieb nehmen würden.

Und wie bewerben Sie sich am liebsten? Ganz gleich, welchen unserer verfügbaren Kanäle Sie nutzen möchten: Als moderner Personaldienstleister freuen wir uns über jede Ihrer Anfragen.


Zurück