Arbeitsmärkte im Detail

Branchen-News auf einen Blick

Aufschwungszeit ist Zeitarbeitszeit

Personaldienstleistungen bei unsicherem Wirtschaftswachstum

Aufschwungszeit ist Zeitarbeitszeit

Während sich die Wirtschaft mit der Digitalisierung im Wandel befindet, haben die pandemiebedingte Kurzarbeit und das vermehrte Homeoffice als zusätzlicher Stressfaktor gewirkt. Mit Rückgang der Infektionszahlen und sukzessiver Rücknahme der Maßnahmen geht das Wirtschaftsgeschehen wieder in eine, wenn auch fragile, expansive Phase über. Laut Experten wie Dr. Oliver Stettes, Leiter des Kompetenzfeldes Arbeitsmarkt und Arbeitswelt beim Institut der deutschen Wirtschaft (IW), ist es genau solch ein unsicherer Aufschwung, der die Zeitarbeit befeuert. In der aktuellen Ausgabe der Zdirekt!, dem Fachmagazin des Interessenverbands Deutscher Zeitarbeitsunternehmen, erläutert er seine positive Prognose.

 

Aufschwungszeit ist Zeitarbeitszeit – so lehrt es die Erfahrung

Je unsicherer eine Aufschwungsituation sich zeigt, desto flexibler stellen Unternehmen ihr Personal auf – in der Regel mit Zeitarbeitern bzw. Leiharbeitern. Mit dem absehbaren Ende der Pandemieeinschränkungen erwartet Dr. Stettes einen Aufschwung, der mit einem Höhenflug der Zeitarbeit einhergeht. Zwar stünden den Unternehmen mit der Aufhebung der Kurzarbeit noch interne Personalreserven zur Verfügung, doch folge laut seiner Prognose auf die erste Erholung der Aufschwungsphase ein Wachstumskurs, »von dem zunächst einmal nicht abzusehen ist, wie er sich entwickeln wird.« Und dann schlägt die Stunde der Zeitarbeit ähnlich wie nach der Finanz- und Wirtschaftskrise 2008/2009.

Apropos Finanzen: Für Personaldienstleistungen im Finanzsektor wenden Sie sich am besten wie gewohnt an uns. Wir stehen sowohl Arbeitgebern als auch Arbeitnehmern selbstverständlich auch in der post-pandemischen Phase zur Seite. Kontaktieren Sie uns – wir freuen uns auf Ihre Anfrage. 


Zurück