Arbeitsmärkte im Detail

Branchen-News auf einen Blick

Wie gut ist die Online-Sicherheit in der Finanzbrache?

EZB plant Cyber-Stresstest für Banken

Die Europäische Zentralbank (EZB) führt in diesem Jahr einen Cyber-Stresstest durch, um die Widerstandsfähigkeit von über 100 großen Geldhäusern der Euro-Zone gegenüber Hacker-Angriffen zu prüfen.

 

Cyberangriffe auf dem Vormarsch

Die EZB beobachtet eine zunehmende Bedrohung durch Hacker, die sich seit der COVID-19-Pandemie verstärkt hat. Die Bankenaufsicht registrierte mehr Zwischenfälle und plant einen Stresstest mit der Simulation eines schweren Cyberangriffs, der den Betrieb lahmlegt. Dabei geht es ausdrücklich nicht darum, ob der Angriff verhindert werden kann, sondern wie die jeweilige Bank reagiert und wie effektiv die Notfallmaßnahmen zur Wiederherstellung der Geschäftsabläufe ausfallen. Besonders im Fokus stehen Bereiche, in denen Banken IT-Prozesse an externe Anbieter auslagern. Die EZB betont die Notwendigkeit eines effektiven Risikomanagements in diesem Zusammenhang und plant, die Ergebnisse des Stresstests in ihre allgemeine Beurteilung der Banken einfließen zu lassen.

Angesichts der wachsenden Bedrohung durch Cyberangriffe sollten Banken und Finanzdienstleister auf eine aktuelle, sichere IT-Infrastruktur setzen. Ein erfahrener Personaldienstleister wie wir kann dabei helfen, qualifizierte Fachleute im Bereich Cybersecurity zu finden und so die digitale Resilienz zu stärken.

Investieren Sie in die Sicherheit Ihres Unternehmens und finden Sie die richtigen Talente, um Ihre Bank oder Organisation vor Cybergefahren zu schützen. Sehr gerne unterstützen wir Arbeitgeber und Arbeitnehmer auf dem Weg in eine gemeinsame Zukunft:

Kontakt


Zurück